logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
23. Dezember 2008 – Trends am Nachmittag
Einen Tag vor Heiligabend ist an den Börsen nicht mehr viel los. Deshalb können größere
Aufträge die Kurse schnell in die eine oder andere Richtung ausschlagen lassen, was das
Marktgeschehen unberechenbar macht.

Der DAX notierte am Nachmittag bei 4.681 Punkten mit 41 Zählern bzw. 0,9 Prozent im
Plus. Am Morgen hatten noch einige aktive Marktteilnehmer mit Call-Optionsscheinen und
Long-Zertifikaten auf diese Aufwärtsbewegung spekuliert. Deshalb kommt es jetzt verstärkt
zu Gewinnmitnahmen. Neuengagements von kurzfristig orientierten Anlegern sind nun
kaum noch zu beobachten. Schließlich steht auch Weihnachten vor der Tür.
Im Mittelpunkt des Interesses standen heute zahlreiche Öl-Derivate. So wurden Call-
Optionsscheine auf die Nordseesorte Brent mit einer Laufzeit bis zum November 2010
gekauft. Sie beziehen sich auf den Brent Crude Oil Dezember-Future des Jahres 2010.
Dieser notierte am Nachmittag in London bei 61,18 US-Dollar. Der nächst fällige Kontrakt
zur Auslieferung im Februar lag unterdessen bei 41,50 US-Dollar mit fünf US-Cent leicht im
Plus. Zudem wurden Long-Zertifikate auf die Sorte WTI gekauft. Hier notierte der Februar-
Future am Nachmittag bei 39,98 US-Dollar.
Zudem waren an der EUWAX Call-Optionsscheine auf die Deutsche Bank gesucht. Die Aktie
legte heute um 1,8 Prozent auf 25,55 Euro zu.  << zurück zur Übersicht