logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
DAX steuert auf versöhnlichen Jahresausklang zu


Frankfurt/Main(dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist am Dienstag auf einen versöhnlichen Jahresausklang zugesteuert. Der DAX gewann gegen Mittag 1,93 Prozent auf 4795 Zähler. Der MDAX mittelgroßer Werte legte um 1,96 Prozent auf 5622 Punkte zu und der TecDAX kletterte um 2,33 Prozent auf 510 Zähler. Die Börse schließt bereits um 14.00 Uhr.

"Viel ist nicht mehr los am Markt und von einer wirklichen Jahresend-Rally kann man eigentlich auch nicht sprechen ­ dazu sind die Volumen zu gering", sagte ein Börsianer. Käufe von Fonds, die wegen der Abgeltungssteuer Zuflüsse zum Jahresende erfahren, und eine gewisse "Kurspflege" stützten wie bereits am Montag den Markt.

Die im Jahresverlauf besonders stark geprügelten Finanztitel setzten ihren Erholungskurs der vergangenen Tage fort. So gewannen Postbank-Aktien 3,95 Prozent auf 15,80 Euro, für Titel der Deutschen Bank ging es um 4,79 Prozent auf 28,22 Euro hoch. Die Bundesregierung plant einem Bericht des "Handelsblatt" zufolge, die geforderte Kapitalquote für Banken, die Kapitalgarantien in Anspruch nehmen, von acht auf sieben Prozent zu senken.

Für RWE ging es um 2,11 Prozent auf 63,98 Euro hoch. Die britische Tochter Npower hat sich Einspeisungs- und Landbesitzrechte für ein neues Atomkraftwerk in Wales gesichert. Im MDAX gewannen Celesio 2,58 Prozent auf 19,05 Euro. Laut "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) will die Regierung den Pharmagroßhandel schützen. Der Zeitung zufolge soll der pharmazeutische Großhandel aufgewertet und für seine Dienste anders bezahlt werden.
 << zurück zur Übersicht