logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
EUWAX-Trends am Nachmittag

Belastet von negativen Vorgaben aus den USA und Asien ist der DAX mit Kursverlusten in den Handelstag gestartet. So verlor der Dow Jones Index 2,7 Prozent auf 8.770 Zähler, der Hang Seng Index fiel um 3,8 Prozent auf 14.415 Punkte. Der DAX ist mittlerweile 1,5 Prozent oder 77 Punkte im Minus bei 4.860 Zählern. An der EUWAX nutzen einige Anleger das aktuelle Niveau um Kasse zu machen und verkaufen Put Optionsscheine und Knock-out Puts. Im Gegenzug wird auf eine kleine Erholung spekuliert – Calls auf den DAX sind derzeit gesucht.
Im Rahmen der Notenbanksitzung der Bank of England steht das Devisenpaar Euro / GBP heute nicht nur an den Devisenmärkten im Fokus. Der Euro konnte in den vergangenen Monaten gegenüber dem britischen Pfund bereits deutlich zulegen, in den letzten Tagen geriet er aber wieder unter Druck. Die Anleger an der EUWAX hofften im Vorfeld darauf, dass die erwartete Zinssenkung in England dem Euro wieder positive Impulse verleiht, und es vielleicht sogar zur Parität im Devisenpaar Euro / GBP kommt. Doch anstatt der von vielen erwarteten Zinssenkung um 75 Basispunkte, wurde lediglich eine Senkung um 50 Basispunkte auf nun 1,5 Prozent beschlossen. Hiervon konnte das britische Pfund profitieren. Auch am Nachmittag werden Calls auf das Devisenpaar in Stuttgart rege nachgefragt.  << zurück zur Übersicht