logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
EUWAX-Trends am Vormittag vom Freitag, 16. Januar 2009


Die Finanzspritze der US-Regierung für die Bank of America gibt dem DAX zum Wochenschluss
Auftrieb. Derzeit notiert das Aktienbarometer bei 4444 Zählern, und verzeichnet damit ein Plus
von 2,5 Prozent oder 108 Punkten. An der EUWAX lassen sich einige Anleger von der positiven
Stimmung an den Finanzmärkten anstecken. Auch auf dem aktuellen Niveau sind noch Calls auf
den Aktienindex gesucht. Wie nachhaltig die Erholung ist, hängt unter anderem von den noch
anstehenden Daten ab. Um 12 Uhr veröffentlich die US-Bank Citigroup ihre Quartalszahlen, die
durchaus noch für Bewegung an den Finanzmärkten sorgen könnten. Des Weiteren werden
heute Nachmittag einige Konjunkturdaten in den USA veröffentlicht.
Bei den meisten Bankwerten kommt es heute zur Erholung. So verbucht die Deutsche Bank
einen Aufschlag von rund 3 Prozent auf 21,37 Euro, die Postbank legt um 4,7 Prozent auf 10,08
Euro zu. Die Commerzbank hat ihre deutlichen Kursgewinne wieder abgegeben und notiert
leicht im Minus bei 3,42 Euro. Bei allen drei Bankwerten wird auf steigende Kurse spekuliert und
Calls sind dementsprechend gesucht.  << zurück zur Übersicht