logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Tokios Börse schließt fest - Zentralbankhilfe für Firmen stützt


Tokio (dpa) - Die Börse in Tokio hat am Donnerstag zwischenzeitliche Verluste wettgemacht und in fester Verfassung geschlossen. Dazu trug laut Händlern der Beschluss der japanischen Zentralbank bei, den Unternehmen des Landes angesichts der Folgen der Weltwirtschaftskrise bei der Finanzierung ihrer laufenden Geschäfte unter die Arme zu greifen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte überwand daraufhin wieder die psychologisch wichtige Marke von 8000 Punkten und schloss mit einem Plus von 150,10 Punkten oder 1,90 Prozent bei 8051,74 Punkten. Der breit gefasste TOPIX stieg um 8,76 Punkte oder 1,10 Prozent auf 795,91 Punkte.

Die japanische Zentralbank hatte zuvor den Leitzins unverändert bei 0,l Prozent belassen. Der geldpolitische Rat der Bank von Japan (BoJ) beschloss zugleich, Finanzinstituten kurzfristige Inhaberschuldverschreibungen von Unternehmen im Volumen von drei Billionen Yen (26 Milliarden Euro) abzukaufen. Mit dieser vorübergehenden Maßnahme will die BoJ angesichts der Folgen der Weltwirtschaftskrise den Unternehmen des Landes bei der schwierig gewordenen Finanzierung ihrer laufenden Geschäfte helfen.

Am Devisenmarkt tendierte der Dollar zum Mittag leichter bei 89,12-17 Yen nach 89,89-92 Yen am späten Vortag. Der Euro lag fester bei 1,3008-13 Dollar nach 1,2904-07 Dollar am späten Vortag. Zum Yen tendierte er leichter bei 115,94-99 Yen nach 116,02-06 Yen am späten Vortag.
 << zurück zur Übersicht