logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Verluste am deutschen Aktienmarkt - Handelsumsätze sehr dünn


Frankfurt/Main (dpa) - Nach gemischten Vorgaben aus den USA und Japan hat der DAX am Donnerstag seine leichten Vortagsgewinne wieder vollständig abgegeben. Der deutsche Leitindex sank am Vormittag um 2,22 Prozent auf 4429 Punkte. Der MDAX verlor 1,56 Prozent 5160 Zähler. Der TecDAX gab um 1,13 Prozent auf 493 Punkte nach. "Der Handel verläuft extrem lustlos. Die Umsätze sind sehr dünn", sagte Marktstratege Christian Schmidt von der Helaba. Nachdem ein Kompromiss beim geplanten Konjunkturpaket und Bankenrettungsplan in den USA gefunden worden sei, fehle es nun an neuen Impulsen, um Aktien zu kaufen.

Vor der turbulent erwarteten Hauptversammlung in München gaben die Aktien des schwer angeschlagenen Chipherstellers Infineon um 2,63 Prozent auf 0,74 Euro nach. Im MDAX verloren die Titel von Arcandor 1,08 Prozent auf 1,84 Euro. Der Handels- und Touristikkonzern meldete für das erste Geschäftsquartal ein leichtes Umsatzplus, zog zugleich aber seine Prognosen für das Gesamtjahr 2008/09 wegen unsicherer Aussichten aufgrund der Wirtschafts-und Finanzkrise zurück.  << zurück zur Übersicht