logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Trends am Mittag

An den US-Börsen kam es gestern in der letzten Phase des Handelsgeschehens zu einer
wahren Rallye. So schloss der Dow Jones Industrial Average am Ende bei 9.065 Punkten mit
10,88 Prozent im Plus. Und auch der japanische NIKKEI 225 legte weiter kräftig zu. Er
steigerte sich um 7,74 Prozent auf 8.211 Zähler.
Dieser Rückenwind hätte unter normalen Umständen auch den DAX angetrieben. Aber
trotz einer kräftigen Erholung der meisten DAX-Aktien gab der deutsche Leitindex bis zum
Mittag um 1,2 Prozent auf 4.765 Punkte nach. Grund hierfür war einmal mehr die
Entwicklung der VW-Aktie. Diese fiel um mehr als 40 Prozent auf 540 Euro, nachdem
Porsche angekündigt hatte, je nach Marktlage, Kurssicherungsgeschäfte im Unfang von bis
zu fünf Prozent der VW-Stammaktien aufzulösen.
Die Porsche-Aktie stieg hingegen zeitweise um 43,4 Prozent auf 65,98 Euro. An der
EUWAX waren hauptsächlich Long-Zertifikate und Call-Optionsscheine gesucht.
Offensichtlich spekuliert die Mehrheit der Investoren auf weiter steigende Notierungen. Bis
zum Mittag gab die Porsche-Aktie allerdings wieder etwas nach und lag nun bei 55,40 Euro
mit 20 Prozent im Plus.
Auch im Hinblick auf zahlreiche Einzelaktien aus dem DAX-Bereich wurden überwiegend
Long-Zertifikate gekauft. Vor allem Scheine auf die Allianz waren hier gefragt. Die Allianz-
Aktie notierte am Mittag bei 56,68 Euro mit 17,6 Prozent im Plus. Außerdem waren Call-
Optionsscheine auf Siemens (43,28 Euro / +21,85 Prozent), Deutsche Bank (24,04 Euro /
+8 Prozent) und K+S (32,59 Euro / +13,75 Prozent) gesucht.  << zurück zur Übersicht