logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Stahlproduktion sinkt im Winter in den Keller


Wiesbaden (dpa) - Die deutsche Stahlproduktion ist im Winter drastisch zurückgegangen. Infolge der Absatzkrise bei Auto- und Schiffsbauern kochten die Hüttenwerke im Jahresvergleich im November ein Viertel, im Dezember sogar ein Drittel weniger Rohstahl. Die Jahresmenge blieb mit 45,83 Millionen Tonnen um 5,6 Prozent unter dem Rekordwert von 2007, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. In den Stahlwerken wurden Leiharbeiter nach Hause geschickt, im Frühjahr droht Kurzarbeit. Die Abnehmer hatten verstärkt auf Lagerbestände zurückgegriffen. Nachbestellungen könnten jetzt das Geschäft zumindest vorübergehend wieder ankurbeln.

 << zurück zur Übersicht