logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Bankenverband für Augenmaß bei Kontrolle - Schmitz nächster Präsident


Frankfurt/Main (dpa) - In der Diskussion um eine schärfere Kontrolle der Finanzbranche hat Bankenpräsident Klaus-Peter Müller vor Überregulierung gewarnt. "Das Ziel ist nicht mehr Regulierung, sondern bessere Regulierung", sagte der Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) am Montag in Frankfurt. Die Politik sollte an ihrem umsichtigen Kurs festhalten, "wenn es jetzt um die längerfristigen regulatorischen Schlussfolgerungen geht", forderte Müller, der bis Mai Chef der Commerzbank war und seither den Aufsichtsrat der Bank führt.

Seinen Posten als BdB-Präsident gibt Müller im Frühjahr ab. Am 24. März 2009 übernimmt der Vorstandssprecher der Düsseldorfer Privatbank HSBC Trinkaus & Burkhardt, Andreas Schmitz, den Posten. Müller hat das Amt seit Frühjahr 2005 inne und wäre ursprünglich schon im April 2008 abgelöst worden. Er blieb aber im Amt, weil damals kein Nachfolger in Sicht war.

"Banken brauchen auch zukünftig angemessene Renditen", betonte Müller. Das habe nichts mit Gier zu tun, sondern sichere Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze. Auf die Frage, welche Rendite er für nachhaltig halte, sagte Müller: "Ich gehe davon aus, dass sich jeder freuen wird, wenn er den zweistelligen Bereich erreicht." Bundespräsident Horst Köhler hatte am Freitag in einer Grundsatzrede kritisiert, viele Banker hätten sich an Renditen "berauscht" und Risiken vernachlässigt.

Müller räumte erneut ein: Auch Banken hätten Fehler gemacht. "In der Vergangenheit ist die Komplexität mancher Produkte zu weit getrieben worden." Auch die Bezahlung von Managern gehöre auf den Prüfstand, Bonussysteme "müssen und werden korrigiert werden", sagte Müller.

Die vielfach befürchtete Kreditklemme in Deutschland infolge der Finanzkrise sei "zur Stunde nicht erkennbar", sagte Müller. "Im dritten Quartal wurde die Kreditvergabe an Unternehmen und Selbstständige sogar ausgeweitet." Zwar seien auch Kreditkonditionen verschärft worden, dies aber vor allem bei Groß- und Immobilienfinanzierungen. Für 2009 ist Müller jedoch weniger zuversichtlich: "Ich gehe davon aus, dass wir im nächsten Jahr eine verhaltenere Nachfrage sehen werden." Sollte es überhaupt eine Ausweitung der Kreditvergabe an Unternehmen und Selbstständige in Deutschland geben, werde diese geringer ausfallen als in den ersten drei Quartalen 2008 mit Steigerungsraten von 8,2 bis 9,1 Prozent.

Bei allem Lob für das Eingreifen des Staates, etwa durch das deutsche 500-Milliarden-Rettungspaket für die Banken, betonte Müller: "Ich wünsche mir schon, dass der Staat sich so schnell wie möglich zurückzieht."
 << zurück zur Übersicht