logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
"Stuttgarter Zeitung" zu Merkels Dilemma in der Finanzkrise
Merkels Lage erinnert an die des sagenhaften Odysseus zwischen den Schreckensvisionen von Skylla und Charybdis. Wenn sie vorschnell Steuermilliarden für nutzlose Aktionen verpulvert, fehlt ihr das Geld für eine wirksame Konjunkturpolitik. Wenn sie aber zu lange zögert, riskiert sie, als eine Kanzlerin in die Geschichte einzugehen, welche diese beispiellose Krise noch verschlimmert hat. Der aktuelle Wirtschafts-Nobelpreisträger denkt laut über die Frage nach, ob Merkel den Ernst der Lage verkennt, ob es ihr an intellektueller Beweglichkeit gebreche. Vernichtender kann Kritik kaum sein. dpa zz s5 pf
 << zurück zur Übersicht