logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Chinas Führung berät über Wirtschaftskurs in der Krise


Peking (dpa) - Chinas kommunistische Führung ist am Montag in Peking zusammenkommen, um über die Bewältigung der globalen Finanzkrise und ihren wirtschaftspolitischen Kurs im kommenden Jahr zu beraten. Das dreitägige Treffen soll Strategien erarbeiten, wie dem Konjunkturabschwung und den Schwierigkeiten für kleinere und mittlere Unternehmen begegnet und die Struktur des Wachstums in China transformiert werden kann, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua. Nach 11,4 Prozent Wachstum noch im Vorjahr wird wegen der Finanzkrise nur noch neun Prozent Wachstum in diesem Jahr erwartet. Die Weltbank sagt China für 2009 nur noch rund 7,5 Prozent voraus.

Mit einer Lockerung der Geldpolitik und einer Stärkung der heimischen Nachfrage will Chinas Führung den Rückgang der chinesischen Exporte auffangen. Auch wurde im November ein massives Konjunkturprogramm mit einem Umfang von umgerechnet 455 Milliarden Euro angekündigt. Chinas Führung kommt immer zum Ende des Jahres zu einer solchen Wirtschaftskonferenz zusammen, die diesmal aber durch die weltweite Finanzkrise noch zusätzlich an Bedeutung gewonnen hat.

Von Januar an will die Regierung auch die Preisgestaltung für Treibstoff ändern und - im Gegenzug für den Erlass von einer Reihe von Straßengebühren - die Steuer auf Benzin erhöhen. Damit sollen Benzinpreise, die bisher ungeachtet der Schwankungen der Ölpreise auf dem Weltmarkt staatlich festgelegt sind, besser die Veränderungen am Markt widerspiegeln können. Ziel der Reform ist auch die Energieeinsparung, eine bessere Finanzierung des Straßenbaus und der Schutz der Gewinne der staatlichen Ölunternehmen. Details wurden noch nicht bekannt, doch sollen Verbraucher nicht mehr bezahlen müssen.  << zurück zur Übersicht