logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Obama will Finanzmarktexpertin Schapiro als Börsenaufsichts-Chefin


Washington (dpa) - Der designierte US-Präsident Barack Obama hat die Finanzmarktexpertin Mary Schapiro als neue Chefin der US- Börsenaufsicht SEC nominiert. Die 53-Jährige sei "schlau und hart in der Sache", sagte Obama am Donnerstag in Chicago. "Sie ist in der Vergangenheit genau von jenen Insidern der Finanzindustrie kritisiert worden, die wir hart anpacken müssen." Die Reform der Finanzmarktaufsicht sei angesichts der Finanzmarktkrise einer der wichtigsten Aufgaben seiner Regierung, sagte Obama. Ziel sei "Offenheit, Verantwortlichkeit und Transparenz".

Schapiro steht derzeit an der Spitze der für die Selbstregulierung der Wall Street zuständigen Branchenorganisation FINRA (Financial Industry Regulatory Authority) und arbeitete schon früher für die SEC. Mit dem Abgang des derzeitigen Vorsitzenden der Börsenaufsicht, Christopher Cox, war schon seit längerem gerechnet worden.

Die SEC steht derzeit massiv unter Druck. Erst am Mittwoch räumte Cox schwere Fehler im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Milliardenbetrug des Wall-Street-Managers Bernard Madoff ein. Kritiker werfen der Behörde zudem Versagen bei der Kontrolle der Märkte vor und geben ihr eine Mitschuld an der aktuellen Finanzkrise.

Obama sprach mit Blick auf den Madoff-Skandal von einem "massiven Betrug, der teils möglich wurde, weil Wall-Street-Regulierer versagt haben". Wichtigste Lehre der Finanzkrise sei, dass mangelnde Aufsicht nicht nur einzelne schädige, sondern darüber hinaus das Potenzial habe, verheerend für die gesamte Wirtschaft zu sein, sagte der künftige Präsident. Das könne sich niemand leisten.
 << zurück zur Übersicht