logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Russenmafia auf fast allen "Geschäftsfeldern" aktiv


Berlin (dpa) - Berlin gilt der Polizei neben London und New York als ein Zentrum der russischen Organisierten Kriminalität im Westen. "Im Jahr 2007 sind zehn Gruppierungen aus Staaten der früheren Sowjetunion mit insgesamt 95 Tatverdächtigen und im Vorjahr 14 derartige Gruppierungen mit 167 Tatverdächtigen ermittelt worden", sagte der Leitende Kriminaldirektor Bernd Finger der Deutschen Presse-Agentur dpa. Wobei es aber Überschneidungen geben könne, also Verdächtige, die in beiden Jahren aktiv gewesen seien.

Diese Gruppen würden gegenwärtig dominiert von Litauern, Russen, Ukrainern, Weißrussen und Aserbaidschanern. Unter den Mittätern befänden sich darüber hinaus Moldawier und Kirgisen. Clanchefs, die man als "Paten" nach Vorbild der sizilianischen Mafia bezeichnen könnte, gibt es nach den Worten Fingers in Berlin nicht.

"Bei der internationalen Verschiebung hochwertiger Autos haben wir es zumeist mit Polen und Litauern zu tun. Die Abnehmer sind häufig in Russland zu finden", erläuterte Finger. Er ist Chef der Abteilung Organisierte Kriminalität im Berliner Landeskriminalamt. Gesicherte Zahlen für 2008 gibt es noch nicht.

Laut Finger sind die kriminellen Gruppen aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion in nahezu allen Geschäftsfeldern der Organisierten Kriminalität aktiv. "2006 und 2007 lag der Schwerpunkt in Berlin eindeutig im Bereich der Eigentumskriminalität, und zwar bei Autoverschiebungen. Danach folgen Wirtschaftsstraftaten wie Kontoeröffnungsbetrug und Überweisungsbetrug, Warenkreditbetrug und andere Finanzierungsdelikte. Auch die Fälschung von Personaldokumenten und Euro-Banknoten sowie der Drogenhandel mit Marihuana und Ecstasy spielen ein Rolle."

Welche Geldsummen auf dunklen Pfaden bewegt werden, ist für die Ermittler schwer zu greifen. "In den Komplexen der "russischen" Organisierten Kriminalität für die Jahre 2006 und 2007 sind aus Opfersicht Schäden in Höhe von mehr als 13 Millionen Euro und aus Tätersicht Gewinne in Höhe von 3,6 Millionen Euro beziffert worden. Amtlich bestätigt sind diese Summen aber nicht."
 << zurück zur Übersicht