logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Kein Annäherung bei Metall-Tarifverhandlungen in NRW und Bayern


Düsseldorf/München (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie ist weiterhin keine Annäherung in Sicht. In der zweiten Verhandlungsrunde legten die Arbeitgeber auch in Nordrhein-Westfalen und in Bayern kein Angebot vor. Damit könnte es vom kommenden Wochenende an zu Warnstreiks kommen. Die Arbeitgeber wollen möglicherweise bei der dritten Verhandlungsrunde in Baden- Württemberg am Donnerstag ein Angebot machen. Die IG Metall fordert Einkommenserhöhungen von acht Prozent, so viel wie seit 16 Jahren nicht mehr.

In Düsseldorf schlugen die Arbeitgeber erneut einen "Krisengipfel" vor. Über "gemeinsame Verhandlungen auf Bundesebene" könnten beide Seite eine Eskalation verhindern und und "zügig einen Kompromiss finden", sagte NRW-Verhandlungsführer Horst-Werner Maier-Hunke. Der nordrhein-westfälische Bezirksleiter Oliver Burkhard wies den Vorschlag zurück. "Es liegt nicht an den regionalen Verhandlungsrunden, dass wir zu keinem Ergebnis kommen." Er warf den Arbeitgebern vor, die Beschäftigten mit ihrem "Spiel auf Zeit" zu provozieren.

Burkhard forderte die Arbeitgeber auf, "sich endlich zu bewegen". Wenn die Arbeitgeber kein verhandlungsfähiges Angebot vorlegten, werde es schon am kommenden Wochenende erste Warnstreiks geben. In der ersten Novemberwoche werde es dann massive Arbeitsniederlegungen geben. Die Friedenspflicht endet am Samstag. Zuvor wird am Freitag in Nordrhein-Westfalen und Bayern weiter verhandelt.

Maier-Hunke nannte die Gewerkschaftsforderung "weit entfernt von den Realitäten". Die Gewerkschaft müsse dies erst erkennen, bevor es ein Angebot gebe, "sonst fallen die Herren alle in Ohnmacht". Die Arbeitgeber wollten die Verhandlungen aber nicht in die Länge ziehen, sondern strebten einen zügigen Abschluss an. Der bayerische Arbeitgeber-Verhandlungsführer Helmut Keese sagte: "Die IG Metall muss zur Kenntnis nehmen, dass wir am Rande der Rezession stehen."  << zurück zur Übersicht