logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
China will bis 2015 ein Drittel mehr Kohle fördern


Peking (APA/ag.) - Aller Umweltbedenken zum Trotz setzt China auch in den kommenden Jahren weiter stark auf die Nutzung von Kohle als Energielieferant. Die Regierung wolle die jährliche Förderung bis 2015 um 30 Prozent auf mehr als 3,3 Mrd. Tonnen steigern, sagte der Chefplaner des Land- und Rohstoffministeriums, Hu Cunzhi, am Mittwoch in Peking. 2007 habe China 2,54 Mrd. Tonne produziert.

Die Förderung von Erdgas soll demnach auf 160 Mio. Kubikmeter jährlich verdoppelt, die Förderung von Öl um sieben Prozent gesteigert werden. 70 Prozent der im Land verbrauchten Energie stammen aus der Verbrennung von Kohle. China ist neben den USA der größte Verursacher des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid.

Der Energiehunger Chinas ist riesig. Zwischen 1979 und 2007 wuchs der Energieverbrauch jährlich um durchschnittlich 5,4 Prozent, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag berichtete. Die Wirtschaft wuchs in diesem Zeitraum um durchschnittlich 9,8 Prozent pro Jahr.
 << zurück zur Übersicht