logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Währungsreserven schützen Asien-Pazifik-Region vor Finanzschocks


Singapur (dpa) - Hohe Währungsreserven dürften die meisten Länder in der Asien-Pazifik-Region vor den Auswirkungen der Finanzkrise vorerst schützen. Zu diesem Schluss kommt die Ratingagentur Standard & Poor's in einer neuen Analyse. "Mit diesen Reserven haben fast alle Länder der Region eine deutliche Verschlechterung der Zahlungsbilanz vermieden, vor allem im Hinblick darauf, dass der Kapitalfluss in den vergangenen Monaten so deutlich gekippt ist", schrieb der Chefökonom für die Asien-Pazifik-Region, Subir Gokarn, am Donnerstag. Die meisten Länder hatten mit dem Aufbau der Währungsreserven nach der verheerenden Asienkrise 1997 begonnen. Unter den Entwicklungsländern seien die Kapitalzuflüsse am stärksten in Vietnam eingebrochen - um 15 Prozent. In Neuseeland seien die Zuflüsse um ein Viertel zurückgegangen.
 << zurück zur Übersicht