logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
DGB fordert deutliche Aufstockung des deutschen Konjunkturprogramms


Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat eine deutliche Aufstockung des deutschen Konjunkturprogramms gefordert. "Wenn sich die Krise verschärft und historische Ausmaße annimmt, dann müssen nicht nur 30 Milliarden Euro von der Regierung aufgewendet werden, sondern 50 bis 75 Milliarden Euro", sagte DGB-Chefvolkswirt Dierk Hirschel der "Berliner Zeitung" (Donnerstag). Das entspräche zwei bis drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

Der DGB schlägt vor, zwei Drittel für Infrastrukturinvestitionen zu verwenden und den Rest zur Stimulierung des privaten Konsums. Hirschel plädierte für eine Anhebung des steuerfreien Existenzminimums und eine Erhöhung der Hartz-IV-Sätze. Gerade in den unteren Einkommensschichten würden Mehreinnahmen unmittelbar in den Konsum fließen, argumentierte er.
 << zurück zur Übersicht