logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Erster Spatenstich für Chinas höchsten Wolkenkratzer in Shanghai


Peking (dpa) - Mit dem ersten Spatenstich hat am Freitag in Shanghai der Bau des künftig höchsten Wolkenkratzers in China begonnen. Der 632 Meter hohe Shanghai Tower soll bis 2014 fertiggestellt werden - in der Hoffnung, dass die globale Finanzkrise bis dahin längst Geschichte ist. Der gigantische Tower, der von dem Architekturunternehmen Gensler gebaut wird, soll die Skyline von Pudong bereichern. In dem Finanzdistrikt der 20-Millionen-Metropole hatte neben dem Jinmao-Tower (421 Meter) erst im September das Shanghai World Financial Center eröffnet, das mit 492 Metern das höchste Gebäude Chinas und das drittgrößte der Welt ist.

Der Shanghai Tower soll nach Presseberichten rund 14,8 Milliarden Yuan kosten - heute umgerechnet 1,6 Milliarden Euro. Die runde Konstruktion schraubt sich asymmetrisch in den Himmel, auch um besser dem Wind standhalten zu können. "Dieser Turm ist ein Symbol für eine Nation, deren Zukunft gefüllt ist mit unbegrenzten Möglichkeiten", sagte Qingwei Kong, Präsident der Shanghai Tower Entwicklungs- und Baugesellschaft. Er wird ein Konferenzzentrum, Luxushotel sowie Büro- und Einzelhandelsflächen beherbergen. In 474 Meter Höhe soll der Mega-Wolkenkratzer die höchste Aussichtsplattform der Welt bieten.

Im weltweiten Wettrennen der Riesenwolkenkratzer wird aber weiter unverändert der "Burj Dubai" in den Vereinigten Arabischen Emiraten führen, der in einem Jahr fertiggestellt sein soll. Heute ist der Turm bereits 739 Meter hoch und soll am Ende 810 Meter messen. dpa lw xx n1 sm
 << zurück zur Übersicht