logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Barroso verteidigt Prüfung des französischen Bankenplans


Paris (dpa) - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat die Prüfung des französischen Plans zur Rekapitalisierung der Banken durch Brüssel verteidigt. "Man kann keine Hilfen genehmigen, die nicht mit den Wettbewerbsregeln übereinstimmen", sagte Barroso am Sonntagabend im französischen Fernsehen. "Wenn man hinnimmt, dass ein Land seinen Banken Milliarden gibt, dann stellt sich ein Problem des unlauteren Wettbewerbs, das die gesundesten Banken zerstören kann."

Die Wettbewerbskommissarin Nellie Kroes prüft den französischen Beschluss, die französischen Banken mit 10,5 Milliarden Euro Kapital auszustatten. Frankreich fordert von den Banken im Gegenzug eine freizügige Kreditvergabe an die Bürger und mittelständischen Unternehmen. Damit soll die Kreditklemme überwunden werden, die als Ursache der Rezession angesehen wird. Brüssel sieht darin aber die Gefahr, dass die Banken mit Staatsmitteln Kunden gewinnen.

Barroso versicherte, die EU-Kommission blockiere die Hilfe nicht, sondern prüfe sie so schnell wie möglich. "Wenn man alles durchgehen lässt, dann herrscht das Gesetz des Dschungels.". Den Löwenanteil der Kapitalhilfe sollen die Crédit Agricole mit drei Milliarden und die BNP Paribas mit 2,55 Milliarden erhalten. Paris befürchtet, dass seine gesunden Banken auf den Finanzmärkten ins Hintertreffen gegen eigentlich insolvente angelsächsische Großbanken geraten, die vom Staat mit so viel Kapital ausgestattet wurden, dass sie eine höhere Eigenkapitalquote ausweisen.  << zurück zur Übersicht