logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Ölpreise weiter gesunken


Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind zum Wochenbeginn weiter gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar kostete am Montagmorgen 53,33 US-Dollar und damit 1,10 Dollar weniger als am Freitag. Auch der Preis für die Nordseesorte Brent ging zurück. Ein Fass Brent-Öl kostete im frühen Handel 53,22 Dollar - das waren 1,27 Dollar weniger als zum Wochenausklang.

Händler begründeten die schwache Tendenz der Ölpreise in erster Linie damit, dass die OPEC die Fördermenge vorerst unverändert belassen wolle. Der saudische Ölminister Ali al-Nuaimi hatte am Samstag in Kairo erklärt, eine Entscheidung über die Fördermenge könne frühestens bei der OPEC-Konferenz am 17. Dezember in Algier getroffen werden.
 << zurück zur Übersicht