logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Wirtschaft/Wirtschaftspolitik
08.02.2013 23:41
Venezuela wertet Landeswährung um 32 Prozent ab
Venezuela hat seine Landeswährung Bolivar zum Dollar kräftig abgewertet. Für einen Dollar müsse das südamerikanische Land nun 6,3 Bolivar hinlegen nach zuvor 4,3 Bolivar, teilte das Finanzministerium am Freitag mit. Mit dem Schritt will die Regierung ihre Finanzen sanieren, nachdem sie im vergangenen Jahr große Ausgaben getätigt hatte. mehr >>
08.02.2013 16:20
Die Reichsten sind noch reicher geworden
Einige der reichsten Menschen der Welt haben im noch jungen Jahr 2013 ihre Vermögen um weitere Dollar-Milliarden vermehrt. Am stärksten zulegen konnte der 87-jährige IKEA-Gründer Ingvar Kamprad: Seine Beteiligungen und Assets haben - zumindest theoretisch - um 6,8 Milliarden Dollar an Wert gewonnen, wie das "WirtschaftsBlatt" auf der Basis von Bloomberg-Informationen berichtet. mehr >>
04.02.2013 11:17
EU fürchtet Flucht vor Finanztransaktionssteuer
Die europäische Finanztransaktionssteuer wird mehr Finanzprodukte treffen als ursprünglich vorgesehen. Vorkehrungen "gegen Steuervermeidung" müssten "verstärkt werden", zitierte das "Handelsblatt" aus dem neuen Gesetzentwurf der EU-Kommission. Damit wollten die elf teilnehmenden EU-Staaten, darunter Österreich, verhindern, dass Banken und Fonds außerhalb des Geltungsbereichs der Steuer ausweichen. mehr >>
19.01.2013 18:24
Früherer TV-Börsenexperte Frick in U-Haft
Frankfurt am Main/Düsseldorf (APA/dpa) - Der frühere deutsche TV-Börsenexperte Markus Frick ist wegen des Verdachts auf Marktmanipulation und gewerbsmäßigen Betrugs verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt sowie die Finanzaufsicht BaFin bestätigten am Samstag der dpa einen Bericht der "Wirtschaftswoche". Sollte Frick aufgrund der neuen Anzeigen der BaFin verurteilt werden, droht ihm eine Haftstrafe. mehr >>
05.01.2013 18:47
Deutsche Finanzaufsicht prüft Boni für Banker
03.01.2013 20:48
Milliardenstrafe wegen Ölpest im Golf von Mexiko
02.01.2013 15:16
US-Budgetkompromiss beflügelt Europas Börsen
02.01.2013 15:08
Regeln für Fremdwährungskredite verschärft
Fremdwährungskredite für kleine Häuslbauer bleiben auch im Altbestand gefährlich. Trotz eines Vergabestopps an Private im Jahr 2008 ist das Volumen von Fremdwährungs- und Tilgungsträgerkrediten im Internationalen Vergleich in Österreich sehr hoch und birgt ein "systemisches Risikopotenzial", schreibt die Finanzmarktaufsicht (FMA). Währungsfonds (IWF,) Weltbank und EBRD sähen dies sehr kritisch. mehr >>
02.01.2013 15:04
US-Budgetstreit beendet
01.01.2013 16:08
Finanzmärkte blicken optimistisch auf 2013
zurück | weiter