logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Air Berlin mit weniger Passagieren im November


Berlin (dpa) - Air Berlin schrumpft sich weiter gesund. Für November meldete die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft am Montag 1,94 Millionen Fluggäste, das waren 5,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Zugleich verringerte das Unternehmen sein Sitzplatzangebot um 6,3 Prozent, so dass die Auslastung um 0,6 Punkte auf 72,6 Prozent stieg. Air Berlin zeigte sich damit zufrieden: Mit Beginn des Winterflugplans 2008/09 sei das seit dem Frühjahr laufende Effizienzprogramm voll zum Tragen gekommen.

Von Januar bis November beförderte die Airline 26,75 Millionen Passagiere. Das sind 1,5 Prozent als in der Vorjahresperiode. Zuletzt hatte Air Berlin verbesserte Geschäftszahlen vorgelegt. Im dritten Quartal stieg der Gewinn unter dem Strich um 43 Prozent auf 45,6 Millionen Euro. Für die ersten neun Monate 2008 blieb noch ein Verlust von 5,9 Millionen Euro übrig. Für das ganze Jahr strebt der Vorstand ein positives operatives Ergebnis an.
 << zurück zur Übersicht