logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
GM und Chrysler schulden Zulieferern neun Milliarden Dollar


New York (dpa) - Die Opel-Mutter General Motors und der kleinere Konkurrent Chrysler schulden ihren Zulieferern laut einem Zeitungsbericht neun Milliarden Dollar. Die Rechnungen würden in den kommenden Wochen fällig, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag. Das Blatt machte keine Angaben darüber, wie sich die Summe auf die Unternehmen verteilt. Die Zulieferer-Rechnungen dürften damit eine der größten aktuellen Belastungen für die schwer angeschlagenen US-Autobauer sein. Es ist wenig wahrscheinlich, dass sie diese Summe ohne staatliche Hilfe bezahlen können.

US-Präsident George W. Bush hatte den Autobauern am Freitag den Zugang zum 700 Milliarden Dollar schweren Rettungspaket für die amerikanische Finanzbranche in Aussicht gestellt und damit die akute Gefahr einer Insolvenz von GM und Chrysler vorerst entschärft. Die beiden Autobauer hatten zuvor Milliarden-Hilfen noch im Dezember verlangt. In der Nacht zum Freitag hatte sich ihre Lage zugespitzt, nachdem ein Hilfspaket von 14 Milliarden Dollar am Widerstand der Republikaner im US-Senat scheiterte.  << zurück zur Übersicht