logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
STADA rechnet nach Patenturteil zu Olanzapin mit weniger Gewinn
Bad Vilbel (dpa) - Der Generikahersteller STADA hat nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes im Patentstreit um den Wirkstoff Olanzapin eine Gewinnwarnung ausgegeben. Einmalige Sondereffekte belasteten das laufende Geschäftsjahr, so dass der Konzerngewinn möglicherweise nicht mehr das Vorjahresniveau von 105,1 Millionen Euro erreichen werde, teilte das Unternehmen am Freitag in Bad Vilbel mit. Da der Wirkstoff nur begrenzte Bedeutung für den Gesamtumsatz des Konzerns habe, werde der Ausblick aber nicht wesentlich beeinträchtigt. Aus heutiger Sicht habe das Unternehmen in den kommenden Jahren "unverändert die Chance, signifikantes Wachstum bei Umsatz und Konzerngewinn zu erzielen".
 << zurück zur Übersicht