logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Daimler hält an Forschungsausgaben fest


Frankfurt (APA/ag.) - Daimler hält trotz der Autokrise an seinen Investitionsplänen für Forschung und Entwicklung im Wesentlichen fest. Der Konzern werde dafür wie geplant bis 2010 rund 14 Milliarden Euro ausgeben, sagte das zuständige Vorstandsmitglied Thomas Weber der Branchenzeitung "Automobilwoche" laut Vorausmeldung vom Samstag. "Trotz der schwierigen Zeiten werden wir diese Größenordnung beibehalten", so Weber.

"Einen guten Teil davon haben wir wie geplant bereits dieses Jahr investiert", sagte das Vorstandsmitglied weiters. Daimler hatte im April angekündigt, die Ausgaben für Forschung und Entwicklung bis zum Jahr 2010 auf insgesamt fast 14 Milliarden Euro erhöhen. Unter anderem sollten die Anstrengungen bei der Entwicklung spritsparender Motoren verstärkt werden.
 << zurück zur Übersicht