logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Madoff: Bank Medici unter größten Betroffenen


Wien (APA) - Die Wiener Bank Medici findet sich im größten Betrugsfall der Finanzgeschichte, dem Madoff-Skandal, mit einem potenziellen Schaden von über 2 Mrd. Dollar an prominenter vierter Stelle. Die Wiener Privatbank, zu 25 Prozent im Eigentum der Bank Austria und zu 75 Prozent in den Händen von Aufsichtsratschefin Sonja Kohn, hat mehr oder weniger ihr gesamtes Geld in Madoff-Fonds investiert.

Die Schar der Betroffenen und Leidtragenden des Schneeball-Systems von Madoff ist über die ganze Welt verstreut und liest sich wie ein Who-is-Who der internationalen Finanzbranche. Unter den größten Geschädigten des mutmaßlichen US-amerikanischen Finanzbetrügers Bernard Madoff finden sich neben renommierten großen Banken und Versicherungen auch Hedge Fonds und etliche Universitäten und Wohltätigkeitsorganisationen, viele mit jüdischem bzw. israelischem Hintergrund, sowie prominente Schauspieler und gut situierte Persönlichkeiten.

Madoff selbst bezifferte die potenziellen Verluste bereits auf bis zu 50 Mrd. Dollar. Laut einer Zusammenstellung des "Wall Street Journals" (WSJ) summieren sich die bisher bekanntgewordenen Investitionen in Madoff-Fonds auf annähernd 30 Mrd. Dollar.

Am stärksten betroffen ist die weltweit tätige US-amerikanische Investmentgesellschaft Fairfield Greenwich Group, die nach eigenen Angaben mit 7,5 Mrd. Dollar mehr als die Hälfte der von ihr verwalteten 14,1 Mrd. Dollar in Madoff-Fonds investiert hat. Die US-Managementgesellschaft Tremont Group Holdings hat mit 3,3 Mrd. Dollar ebenfalls mehr als die Hälfte ihrer Assets in Finanzvehikel von Madoff-Gesellschaften investiert. An dritter Stelle der potenziellen Opfer steht die spanische Banco Santander. Sie dürfte mit 2,33 Mrd. Euro bzw. umgerechnet 3,16 Mrd. Dollar betroffen sein.

An vierter Stelle steht bereits die Bank Medici. Das Gesamtvolumen der vom Wiener Finanzinstitut aufgelegten Fonds "Herald USA Fund" und "Herald Luxemburg Fund" beträgt nach eigenen Angaben 2,11 Mrd. Dollar. Die Bank wurde mit Jahresbeginn unter Staatskuratel gestellt.

 << zurück zur Übersicht