logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Goldman Sachs wollte sich von Citigroup übernehmen lassen
Zeitung:

London/New York (dpa) - Die Investmentbank Goldman Sachs wollte sich laut einem Zeitungsbericht vom Finanzkonzern Citigroup übernehmen lassen. Goldman-Chef Lloyd Blankfein habe den Vorschlag Ende September in einem Telefonat mit seinem Citigroup-Kollegen Vikram Pandit gemacht, berichtete die "Financial Times" am Montag unter Berufung auf informierte Personen. Das Gespräch sei kurz gewesen, da der Citi-Chef ein Zusammengehen sofort abgelehnt habe. Goldman habe den Sondierungsversuch mit Billigung der amerikanischen Finanzbehörden unternommen, hieß es weiter.

Goldman Sachs und Morgan Stanley blieben als einzige von einst fünf Wall-Street-Investmentbanken übrig. Mitte September gaben sie unter dem Druck der Finanzkrise ihren mehr als 70-jährigen Sonderstatus auf und wurden zu normalen Geschäftsbanken, was sie unter anderem stärkerer Regulierung unterwirft und die Profit- Möglichkeiten schmälert.

Zwei der fünf Wall-Street-Investmentbanken hatten sich mit Notverkäufen gerettet. Bear Stearns wurde bereits im März vom Finanzkonzern J.P. Morgan Chase übernommen. Wenige Tage vor dem Anruf des Goldman-Chefs bei Citigroup schlüpfte auch der Konkurrent Merill Lynch unter das Dach der Bank of America. Am selben Tag musste Lehman Brothers Teilinsolvenz anmelden.
 << zurück zur Übersicht