logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
MAN Ferrostaal rechnet mit Wachstumssprung nach Abu-Dhabi-Einstieg


Abu Dhabi/Essen (dpa) - Der Essener Anlagenbauer MAN Ferrostaal rechnet nach dem Einstieg des Abu-Dhabi-Staatsfonds IPIC mit einem Wachstumssprung und zahlreichen neuen Arbeitsplätzen. Das Unternehmen wolle in fünf Jahren seinen Umsatz auf 4 Milliarden Euro mehr als verdoppeln und kurzfristig mehrere hundert neue Jobs mit einem Schwerpunkt in Deutschland schaffen, sagte MAN-Ferrostaalchef Matthias Mitscherlich am Samstag in Abu Dhabi. "Das ist eine neue Ära für uns." MAN Ferrostaal hatte 2007 mit rund 4200 Mitarbeitern gut 1,4 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet.

Der auf das Energiegeschäft spezialisierte Staatsfonds International Petroleum Investment Company (IPIC) am Golf übernimmt zunächst 70 Prozent des Unternehmens vom Münchner Konzern MAN, der Rest soll dieses oder nächstes Jahr folgen. Geplant seien im ersten Schritt Chemieanlagen in Abu Dhabi für 20 Milliarden Dollar (14,8 Milliarden Euro). Außerdem plane IPIC Kraftwerke und Raffinerien in Libyen und Kasachstan, sagte der Chef des Fonds, Scheich Khadem Al Qubaisi.

Die in 60 Ländern aktive Ferrostaal sei vor allem wegen der jahrzehntelangen Erfahrung und ihrer Kontakte als Generalunternehmer wertvoll. Mit den Investitionen etwa auch für Düngemittelfabriken will das Emirat - wie viele Erdölproduzenten - seine Wertschöpfung erhöhen und so nachhaltiger vom Erdöl- und Erdgasreichtum profitieren. Außerdem interessiert sich der Fonds auch für das Ferrostaal-Know-How beim Bau von Solar- und Biokraftstoffanlagen, wie der Scheich hervorhob.

Den Umsatzanteil von MAN Ferrostaal an den geplanten Investitionen wollte Al Qubaisi nicht beziffern. Denkbar seien zunächst über mehrere Jahre verteilt 7 bis 8 Milliarden Dollar (5,2 - 5,9 Milliarden Euro), hieß es. Für eine erste Großanlage in Abu Dhabi beginne die Ausschreibung bereits Ende Januar, sagte Al Qubaisi.

Beide Seiten haben der vergangenen Herbst angekündigten Mehrheitsübernahme bereits zugestimmt, die formale Vertragsunterzeichnung wird nach der Zustimmung der Kartellbehörden noch im ersten Quartal 2009 erwartet. IPIC werde die Führung des Ferrostaal-Aufsichtsrates übernehmen, die Besetzung des Managements aber nicht verändern, hieß es. Der Fonds ist für sein konservatives und langfristig orientiertes Anlageverhalten bekannt. Für Abu Dhabi wurde die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit Ferrostaal unter IPIC-Führung vereinbart, das nach der Aufbauphase rund 500 Menschen beschäftigen soll.
 << zurück zur Übersicht