logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
HeidelbergCement will Finanzstruktur neu ordnen

Heidelberg (dpa) - HeidelbergCement will seine Finanzstruktur neu ordnen. Deutschlands größter Baustoffhersteller strebe damit eine Stärkung seiner Eigenkapitalbasis sowie die Verlängerung der Laufzeiten bestehender Bankenfinanzierungen an. Zur weiteren Entschuldung sei auch der Verkauf von Geschäftseinheiten vorgesehen, denen keine strategische Bedeutung zukomme, teilte das Unternehmen am Dienstagabend in Heidelberg mit.

Die Neustrukturierung werde zur weiteren Finanzierung der milliardenschweren Übernahme des britischen Konkurrenten Hanson notwendig. HeidelbergCement hatte den Konzern 2007 inklusive Schulden für rund 14 Milliarden Euro übernommen. Im Jahr 2010 werde ein Großteil der zum Erwerb von Hanson abgeschlossenen Finanzierungen zur Rückzahlung fällig, hieß es in der Mitteilung weiter.

Die Neuordnung der Finanzstruktur erfolge unabhängig von dem in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Großaktionär, der Vermögensverwaltung VEM. HeidelbergCement habe mit VEM keine finanziellen Beziehungen, hieß es.

Das Unternehmen erwarte, trotz der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise von den weltweiten aufgelegten Konjunkturpaketen und ihren Impulsen für die Bauwirtschaft profitieren zu können.
 << zurück zur Übersicht