logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Nissan erstmals seit zehn Jahren mit operativem Verlust


Tokio (dpa) - Der japanische Autohersteller Nissan erwartet im laufenden Geschäftsjahr (31. März) nach Medienberichten erstmals seit zehn Jahren einen operativen Verlust. Gründe seien die weltweite Absatzflaute bei Autos und der starke Yen, berichteten japanische Medien am Donnerstag. Im vergangenen Oktober hatte Nissan seine Prognose für das Betriebsergebnis bereits auf 270 Milliarden Yen (2,32 Milliarden Euro) statt zuvor 550 Milliarden Yen gesenkt. Die größte japanische Tageszeitung "Yomiuri Shimbun" berichtete, der Hersteller werde seine Prognose erneut nach unten korrigieren und operative Verluste von mehreren Milliarden Yen ankündigen.

Nissan kündigte zudem an, die Produktion weiter zu drosseln. Im Februar und März sollten in Japan 64 000 Autos weniger produziert werden. Der starke Yen und die sinkenden Exporte wegen der globalen Wirtschaftskrise hatten Japans Autoindustrie hart getroffen. dpa cm xx/yyzz n1 tst
 << zurück zur Übersicht