logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Neubauer und Knoll begrüßen Bescheid zur Errichtung der Donaubrücke

Brücken-Aufträge können VOEST-Arbeitsplätze sichern
Begrüßenswert ist für den Linzer
FPÖ-Gemeinderat, NAbg. Werner Neubauer und für VOEST-Arbeiterbetriebsrat
Gerhard Knoll der positive Bescheid zur Errichtung der vierten Donaubrücke.
"In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es Aufgabe und Verpflichtung der
öffentlichen Hand, gegenzusteuern. Es gilt nun, rasch an die Umsetzung des
Gesamtprojektes zu gehen", so Knoll, der sich erwartet, dass die VOEST bei
der Auftragsvergabe eingebunden wird. "Dadurch können Arbeitsplätze in Linz
und der Bestand von Zulieferfirmen gesichert werden." ****

"Es ist bedenklich genug, wenn der Vorsitzende des Arbeiterbetriebsrates
Karl Schaller zu 'Kaffe und Kuchen' lädt, während tausende Kolleginnen und
Kollegen um ihren Arbeitsplatz bangen bzw. in Kurzarbeit geschickte werden“,
stellte Knoll fest. Nach Ansicht von GR Neubauer und Betriebsrat Knoll wird
die positive Entscheidung zu Gunsten einer vierten Donaubrücke auch die
vielen VOEST-Pendler massiv auf ihrer täglichen Fahrt zum und vom
Arbeitsplatz entlasten."

Der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Werner Neubauer ergänzte abschließend: "Es
bleibt zu hoffen, dass die positive Entscheidung für den Bau der längst
überfälligen vierten Donaubrücke nicht wieder nur eine leere Ankündigung im
Landtagswahljahr ist und endlich den Worten auch rasch die entsprechenden
Taten folgen."  << zurück zur Übersicht