logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Rio Tinto schraubt Produktion zurück und streicht 1100 Stellen

London (dpa) - Der Bergbaukonzern Rio Tinto will wegen der sinkenden weltweiten Nachfrage seine Aluminiumproduktion weiter kürzen. Weltweit werde die Aluminiumproduktion noch einmal um sechs Prozent gesenkt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Insgesamt sollen die Kapazitäten nun um elf Prozent oder 450 000 Tonnen zurückgefahren werden. Außerdem wird der Minenkonzern 1110 Stellen kürzen, davon 300 Leiharbeiter und 800 feste Stellen. Es liefen Programme zur Kosteneinsparungen an allen Standorten von Rio Tinto Alcan. Die Maßnahmen seien Teil des im Dezember angekündigten weltweiten Sparprogramms. Ziel sei es, die Produktion an die Nachfrage der Konsumenten anzupassen und die operativen Kosten so weit wie möglich zu reduzieren.
dpa gr/he yyfx n1 kf
 << zurück zur Übersicht