logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Nach Gewinnsturz: US-Pharmariese Merck & Co. streicht massiv Stellen
Der US-Pharmakonzern Merck & Co. streicht nach einem Gewinneinbruch drastisch Stellen. Weltweit sollen über einen früheren Abbau hinaus weitere 7200 Arbeitsplätze wegfallen - rund 12 Prozent aller Jobs. Der Überschuss fiel im dritten Quartal um 28 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar.

Whitehouse Station (dpa) - Der Umsatz des drittgrößten US-Pharmaherstellers sank um zwei Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar 4,6 Mrd Euro). Das gab Merck & Co. am Mittwoch am Sitz in Whitehouse Station (New Jersey) bekannt.

Der US-Konzern ist seit dem Skandal um sein 2004 zurückgezogenes Schmerzmittel Vioxx in schwerem Fahrwasser. Merck & Co. machen zudem wie anderen klassischen Pharmariesen immer mehr Nachahmermedikamente (Generika) zu schaffen.
 << zurück zur Übersicht