logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Air-Berlin-Tochter dba stellt Flugbetrieb ein


Berlin (dpa) - Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin stellt Ende November den Flugbetrieb ihrer Tochter dba ein. Den 120 Piloten und 175 Flugbegleitern sollen innerhalb der Firmengruppe Arbeitsplätze an ihren bisherigen Dienstorten angeboten werden, wie Air Berlin am Donnerstag mitteilte. Für dba-Mitarbeiter, die diese Angebote nicht annehmen wollen, soll ein Sozialplan erarbeitet werden. Verwaltung und technischer Betrieb der dba wurden bereits aufgelöst und ihre Aufgaben von anderen Unternehmen des Mutterkonzerns übernommen.

Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di sollen die dba-Mitarbeiter ab dem 1. Dezember wie neu Eingestellte bei Air Berlin behandelt werden. Dadurch würden die 218 Mitarbeiter des Kabinenpersonals bis zu 900 Euro des monatlichen Gehalts, Urlaubs- und freie Tage sowie ihre Ansprüche auf Altersversorgung verlieren. Die Verhandlungen für einen Sozialtarifvertrag sollen am 6. November beginnen.

Air Berlin kaufte den einstigen Billigflieger des fränkischen Unternehmers Hans Rudolf Wöhrl im August 2006 für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. Ab April 2007 verschwand die Marke dba vollständig. In diesem Jahr wurde bekannt, dass die Verwaltung der dba aufgelöst wird. Die dba betreibt derzeit noch neun Flugzeuge. Drei ältere Boeing 737-300 sollen im November ausgemustert werden.

Im vergangenen Jahr zählte Air Berlin knapp 28 Millionen Fluggäste. Inzwischen umfasst die Flotte 124 Maschinen (Stand: März 2008) und der Konzern hat rund 8500 Beschäftigte.
 << zurück zur Übersicht