logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Panasonic will angeblich Sanyo Electric übernehmen

Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Panasonic will angeblich den mit Problemen kämpfenden heimischen Konkurrenten Sanyo übernehmen. Wie japanische Medien am Samstag unter Berufung auf informierte Quellen berichteten, will Panasonic möglicherweise noch in diesem Monat Verhandlungen über eine Mehrheitsbeteiligung mit den drei Hauptanteilseignern von Sanyo aufnehmen. Sollten die Verhandlungen zum Erfolg führen, wäre es die erste Fusion zwischen zwei großen japanischen Elektronikkonzernen. Panasonic hoffe, bis Jahresende eine Grundsatzvereinbarung treffen zu können, berichtete das gewöhnlich gut informierte japanische Wirtschaftsblatt "Nikkei".

Bei den drei großen Anteilseignern von Sanyo handelt es sich um die japanischen Finanzhäuser Sumitomo Mitsui Banking und Daiwa Securities SMBC Co. Group sowie die US-Finanzgruppe Goldman Sachs. Sie halten laut "Nikkei" zusammen fast 430 Millionen Vorzugsaktien. Sanyo ist der weltgrößte Hersteller von Lithium-Ion-Batterien für PC und Mobiltelefone, sowie stark bei Solarzellen. Durch eine Übernahme würde sich Panasonic einen bedeutenden Marktanteil bei wiederaufladbaren Batterien sichern und sich zugleich im schnell wachsenden Markt für Solarzellen positionieren.
 << zurück zur Übersicht