logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Ryanair mit Gewinneinbruch im ersten Halbjahr - Verlust erwartet

London (dpa) - Der Billigflieger Ryanair will nach einem Gewinneinbruch im ersten Geschäftshalbjahr mit günstigeren Flügen dem schlechten wirtschaftlichen Umfeld trotzen. In den sechs Monaten bis Ende September sank der Nettogewinn wegen der hohen Ölpreise im Sommer um fast 50 Prozent auf 214,6 Millionen Euro, teilte das irische Unternehmen am Montag mit. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 407,6 Millionen Euro Gewinn. Ryanair erwartet für die kommenden sechs Monate einen Verlust, im Gesamtjahr aber ein ausgeglichenes Ergebnis. Nachdem die Ölpreise nun wieder fallen, will Ryanair die Ticketpreise im zweiten Halbjahr zwischen 15 und 20 Prozent senken.

 << zurück zur Übersicht