logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Deutsche Börse mit starken Quartalszahlen


Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Börse hat erneut von der Finanzkrise profitiert und im dritten Quartal Umsatz, operatives Ergebnis und Überschuss stärker als erwartet gesteigert. Die Prognose, im Gesamtjahr 2008 ein Rekordergebnis erzielen zu wollen, wurde bestätigt. Aussagen zu 2009 wurden keine gemacht, allerdings soll im Anschluss an die Aufsichtsratssitzung am 8. Dezember eine Kostenschätzung für das kommende Jahr gegeben werden, teilte der Finanzdienstleister am Dienstag in Frankfurt mit. Zudem geht das Unternehmen weiterhin von eingetrübten Rahmenbedingungen für weiteres Wachstum der Weltwirtschaft aus.

Zu dem Umsatzwachstum im dritten Quartal von 10 Prozent auf 616 Millionen Euro trug vor allem die Derivatebörse Eurex bei. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) legte um 5 Prozent auf 385 Millionen Euro zu. Der Überschuss stieg von 238 auf 257 Millionen Euro.

"Trotz schwacher Geschäftsaktivität in einigen Bereichen im Juli und August haben wir im dritten Quartal 2008 unser bislang zweitstärkstes Ergebnis erreicht", sagte Finanzvorstand Thomas Eichelmann laut einer Mitteilung. Insgesamt erwirtschafte das Unternehmen in den ersten neun Monaten des Jahres bereits ein EBITA von 1,186 Milliarden Euro. Damit müsste die Deutsche Börse für ein neues Rekordergebnis nur noch etwas mehr als 160 Millionen Euro im vierten Quartal erwirtschaften.
 << zurück zur Übersicht