logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
NRW-Sparkassen von riskanten WestLB-Geschäften betroffen

Hamburg (dpa) - Sparkassen in Nordrhein-Westfalen sind laut einem Zeitungsbericht direkt von riskanten Geschäften mit der WestLB betroffen und müssen nun mit hohen Abschreibungen rechnen. Vor allem kleinere Institute hätten sich daran beteiligt, berichtet die "Financial Times Deutschland" (Mittwoch). Die Düsseldorfer Landesbank, die den NRW-Sparkassen zu rund 50 Prozent gehört, habe den betroffenen Sparkassen zwischen 2003 und 2006 in großem Stil komplexe Kredit- und Wertpapierkonstruktionen verkauft. Insgesamt war dieses Programm laut der Zeitung fünf Milliarden Euro schwer.

Einige Sparkassen prüfen dem Bericht zufolge rechtliche Schritte gegen die WestLB. Sie werfen der Landesbank vor, sie bei dem Verkauf der Papiere falsch beraten zu haben. Die WestLB hatte am Montag mitgeteilt, dass sie das staatliche Rettungspaket für die Banken nutzen wolle. Dabei gehe es um Kreditgarantien für die Jahre 2008 und 2009.
 << zurück zur Übersicht