logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
ABB verfehlt trotz deutlicher Zuwächse die Erwartungen
Der Energietechnikkonzern ABB hat im dritten Quartal trotz deutlicher Zuwächse die Erwartungen verfehlt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei um ein Viertel auf 1,29 Milliarden Dollar gestiegen, teilte das seit September im STOXX 50 notierte Unternehmen am Donnerstag mit. Experten hatten allerdings mit einem EBIT von knapp 1,4 Milliarden Dollar gerechnet. Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 8,79 Milliarden Dollar.


Zürich (dpa) -
Deutlich hinter den Analystenprognosen blieb auch der für das künftige Geschäft wichtige Auftragseingang. Dieser legte zwar um sieben Prozent auf knapp 8,9 Milliarden Dollar zu, blieb damit aber fast 700 Millionen Dollar unter der Schätzung der Analysten. ABB sieht sich dennoch auf Kurs, seine Wachstumsziele zu erreichen, warnte aber auch, dass es noch zu früh sei, die Folgen der Finanzkrise einzuschätzen.
 << zurück zur Übersicht