logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Weiterbestand von webfreeTV.com gefährdet



Wien (APA) - Die börsenotierte Internetfirma webfreeTV.com ist akut von einer Insolvenz bedroht. Connexio habe zugesagte 175.000 Euro zur Abwicklung einer Optionsanleihe nicht überwiesen und alle weiteren Zahlungen eingestellt, teilte das Unternehmen mit. Dies \"gefährdet den Weiterbestand der Gesellschaft\". Und weiter: \"Gelingt die Beseitigung der Gefährdung nicht, müssen Vorstand und Aufsichtsrat Insolvenz anmelden\".

webfreeTV.com wirft ihrem Großaktionär Connexio Vertragsbruch vor und will rechtlich gegen den Eigentümer vorgehen. Es habe einen Darlehensvertrag gegeben, wonach Connexio 175.000 Euro zahlen sollte. Am 1. Juli habe Connexio dann mitgeteilt, dass es keine weiteren Zahlungen an webfreeTV.com geben werde. Daraufhin habe der zweite Großaktionär Athena ebenfalls sämtliche Transaktionen im Zusammenhang mit der geplanten Optionsanleiheabwicklung aufgekündigt.

Der weitere Mittelzufluss aus dem nicht bezahlten Darlehensbetrag der Connexio \"war und ist essenziell für die erfolgreiche Fortführung der Sanierungsmaßnahmen\", so die Mitteilung von webfreeTV.com. \"Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft werden alle rechtlich zulässigen Maßnahmen setzen, um die versprochene Vertragserfüllung seitens Connexio einzufordern und die nunmehr eingetretene Gefährdung der Gesellschaft durch den akuten Wegfall der seit Monaten versprochenen Sanierungsmittel und den daraus resultierenden Abbruch der Optionsanleiheabwicklung beseitigen zu können\". Andernfalls drohe die Insolvenz.

Zur Sicherung des notwendigen Finanzierungsbedarfs der Gesellschaft werde weiters eine außerordentliche Hauptversammlung in Eisenstadt geplant. Details dazu sollen später bekanntgegeben werden. Seit Anfang Mai hat kein Handel mit webfreeTV.com-Aktien stattgefunden.
 << zurück zur Übersicht