logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Schmierstoffhersteller Fuchs senkt wegen Konjunkturflaute Jahresziel

Mannheim (dpa) - Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub hat wegen der weltweiten Konjunkturabschwächung seine Prognose gesenkt. Die Eintrübung habe ein überraschendes Ausmaß angenommen, teilte Unternehmenschef Stefan Fuchs am Donnerstag mit. Eine leichte Steigerung gegenüber 2007, wie zunächst prognostiziert, wird es nach seiner Einschätzung nicht geben. Fuchs erwartet nun für 2008 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) leicht unter dem Vorjahresniveau von 195,2 Millionen Euro. Insgesamt gehen die Mannheimer aber von einem Umsatzwachstum für 2008 aus.

Von Juli bis September sei der Umsatz auf 364,8 (Vorjahr: 345,0) Millionen Euro geklettert, teilte das börsennotierte Unternehmen mit. Dazu beigetragen hätten höhere Preise und Absatzmengen. Zuwächse habe der Schmierstoffhersteller vor allem in der Region Asien-Pazifik und Afrika verbucht. Allerdings habe die Dynamik vom ersten Halbjahr etwas nachgelassen. Auch Europa sei nicht mehr so stark gewachsen. Während die Geschäfte im Kfz- Sektor schwierig seien, entwickelten sie sich in den Bereichen Landwirtschaft und Bergbau positiv.

Fuchs Petrolub will seinen Expansionskurs weiter fortsetzen und hat dafür den Vorstand von vier auf sechs Mitglieder erweitert. Zum 1. Januar werden der promovierte Chemiker Lutz Lindemann (48) und der Diplom-Kaufmann Ralph Rheinboldt (41) in die Chefetage aufsteigen. Die neue Organisation des Vorstands soll die Geschäfte in Europa sowie Asien-Pazifik und Afrika ankurbeln. Der Schmierstoffhersteller beschäftigt derzeit weltweit knapp 4000 Mitarbeiter.
 << zurück zur Übersicht