logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
webfreetv.com: Fußi will Firma in Konkurs schicken



Wien (APA) - Bei der schwer angeschlagenen Internetfirma geht webfreetv.com geht es wieder rund. Nachdem bekannt geworden ist, dass webfreetv-Chef Alexander Vogel seinen Vorgänger Rudolf Fußi verklagen will, möchte dieser - wie er am Abend via Mail ankündigte - webfreetv noch diese Woche in Konkurs schicken.

In einer der APA übermittelten schriftlichen Stellungnahme gab Fußi außerdem an, bereits als Zeuge "im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wien" einvernommen worden zu sein. "Die Verdächtigten in dieser Causa: Alexander Vogel, Michael Lielacher, Ex-Vorstand Peter Merschitz und Verantwortliche der Athena Burgenland Beteiligungen AG (28-Prozent-Aktionärin von webfreetv, Anm.)", schreibt Fußi. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Vogel habe ihn, Fußi, im letzten Vorstandsbericht beschuldigt, dass die Handelsaussetzungen der webfreetv-Aktie an der Wiener Börse auf Aktivitäten Fußis zurückzuführen sei. Er, Fußi, möchte Vogel und das Unternehmen jetzt "unverzüglich" klagen.

Fußi weiter: "Vogel ist so was wie Lielachers rechte Hand und soll sicherstellen, dass Lielacher wieder die Aktienmehrheit bekommt. Sie verkaufen sich selbst eine Firma, die ihnen bzw. Lielacher gehört. Man hat ein erfolgreiches Unternehmen zerstört und versucht nun die Schuld anderen zu geben. Bis dato habe ich lediglich Aussagen im Rahmen der Einvernahmen gemacht, nun werde ich die nie in Abrede gestellten und von Vogel schriftlich anerkannten Ansprüche geltend machen und die Firma in den Konkurs schicken."

Laut Eigenangaben hat Fußi an webfreetv. Forderungen in der Höhe von rund 45.000 Euro und diese "aus Rücksichtnahme auf die schwierige Lage des Unternehmens" bisher nicht eingebracht.
 << zurück zur Übersicht