logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Vienna Insurance Group mit Gewinn-Plus

Wien (APA) - Die Vienna Insurance Group (VIG) hat in den ersten neun Monaten ihren Nettogewinn um ein Fünftel und den Gewinn vor Steuern (EGT) um ein Viertel gesteigert. Dies lag etwa im Rahmen der Analysten-Erwartungen. Für 2008 bekräftigte der Konzern das EGT-Ziel von 540 Mio. Euro, abhängig von der Börsenentwicklung im 4. Quartal, wie es heißt. Die Dividende soll erneut 1,10 Euro je Aktie betragen.

2009 wolle man das voraussichtlich sehr gute Ergebnis von 2008 zumindest wiederholen, wenn geht übertreffen. Einen mittelfristigen Ausblick bis 2011 gibt die Versicherung jetzt wegen der Unsicherheit an den Kapitalmärkten nicht mehr. Nach bisherigem Stand sollten es dann 1,05 Mrd. Euro EGT sein, jedes Jahr rund ein Viertel mehr.

Von Jänner bis September steigerte der VIG-Konzern den Vorsteuergewinn um 25,5 Prozent auf 406,8 Mio. Euro und das Konzernergebnis um 20,0 Prozent auf 301,0 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab. Die Prognosen hatten hier im Schnitt auf +27 bzw. +19 Prozent gelautet.

Das verrechnete Prämienvolumen wuchs um 19,6 Prozent auf 6,018 Mrd. Euro, nahezu so wie erwartet. Die abgegrenzten Prämien kletterten um 22,5 Prozent auf 5,169 Mrd. Euro. Das Finanzergebnis verbesserte sich leicht um 8,5 Prozent auf 806,2 Mio. Euro. Die Aufwendungen für Versicherungsfälle waren mit 4,251 Mrd. Euro um 19,2 Prozent höher, der Betriebsaufwand stieg um 20,5 Prozent auf 1,191 Mrd. Euro.

Am Montag hatte die VIG-Aktie um 1,0 Prozent auf 24,99 Euro nachgegeben. Das Unternehmen war damit an der Börse mit 3,23 Mrd. Euro bewertet.

 << zurück zur Übersicht