logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Software AG steigert Umsatz und Gewinn deutlich
Darmstadt (dpa) - Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller, die Software AG, hat im dritten Quartal Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Zugleich warnte das im TecDAX notierte Unternehmen angesichts der Lage an den Weltmärkten aber vor wachsenden Risiken. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern legte im dritten Quartal 50,3 Prozent auf 48,7 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Freitag in Darmstadt mitteilte. Der Überschuss kletterte um 61,5 Prozent auf 31,0 Millionen Euro. Der Umsatz stieg 14 Prozent auf 180,1 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr erwartet der Anbieter von Systemsoftware und Dienstleistungen einen Umsatz von 710 bis 730 Millionen Euro.

Die Aktien der Software AG drehten nach Veröffentlichung der Zahlen als einzige Papiere im TecDAX ins Plus. Sie legten zwischenzeitlich um 1,94 Prozent auf 31,60 Euro zu, während der Index zeitweise rund acht Prozent Prozent einbüßte.

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Streibich stellt sich allmählich auf negative Effekte durch die Finanzkrise ein: "Für uns werden die Auswirkungen ebenfalls beim Wachstum zu sehen sein. Das 4. Quartal wird sicherlich schwieriger als das 3. Quartal." Im Produktgeschäft steige das Risiko, dass einige Aufträge von den Kunden ins neue Jahr verschoben würden.

Eine Prognose für die wirtschaftliche Entwicklung sei schwierig. Mittelfristig strebe das Unternehmen ein jährliches organisches Wachstum von zehn Prozent an. Streibich schränkte aber ein: "Für 2009 gehen wir von einem Umsatzwachstum von vorsichtigen vier bis acht Prozent aus." Einen abrupten, globalen Einbruch der IT-Nachfrage erwartet er nicht, aber doch ein schwächeres Wachstum.
 << zurück zur Übersicht