logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Wachstumskurs bei Wirtschaftsprüfer Ernst & Young abgeschwächt

Stuttgart (dpa) - Der Wachstumskurs der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young AG hat sich in Deutschland wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage deutlich abgeschwächt. Das Unternehmen spüre die Auswirkung des Konjunkturabschwungs und werde sie auch weiter spüren, sagte der Vorstandsvorsitzende der deutschen Ernst & Young-Gruppe, Herbert Müller, am Montag in Stuttgart. Die Unternehmen würden bei Beratungsaufträgen zurückhaltender werden. Seit April habe die Nachfrage nach den Leistungen nachgelassen.

Im Geschäftsjahr 2007/2008 (30. Juni) erhöhte sich der Umsatz um fünf Prozent auf rund 1,14 Milliarden Euro. Im Vorjahr waren die Erlöse noch um 13,5 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro gewachsen. Der Überschuss belief sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf rund 11,9 Millionen Euro (Vorjahr: 11 Millionen Euro).

Im Geschäftsjahr 2007/2008 legte besonders stark die Risikoberatung zu. Der Bereich, der Risikomanagement- und Restrukturierungsberatung und Beratung bei Unternehmensfinanzen einschließt, erzielte ein Umsatzwachstum von 27 Prozent.

Die deutsche Ernst & Young-Gruppe habe im vergangenen Geschäftsjahr 525 Arbeitsplätze geschaffen. Bis Ende Oktober habe die Mitarbeiterzahl nochmals um rund 200 auf etwa 7000 zugelegt.  << zurück zur Übersicht