logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
AvW-Vermittler und Leoben-Sponsor Linz in Konkurs


Leoben (APA) - Der Finanzberater und Vermittler von AvW-Genussscheinen Hans Linz hat Konkurs angemeldet. Wie am Freitag die Kreditschutzverbände mitteilten, hat der langjährige Präsident und Hauptsponsor des Fußballvereins DSV Leoben am Donnerstag beim Landesgericht Leoben den Antrag auf Eröffnung des Verfahrens für die HLF Hans Linz Finanzberatung GmbH gestellt. Die Überschuldung wird mit 1 Mio. Euro angegeben.

Wie Linz laut KSV und AKV begründet habe, sei nach der Einstellung des Rückkaufs von Genussscheinen durch die AvW-Gruppe am 17. Oktober nicht nur das Hauptgeschäftsfeld (60 bis 70 Prozent des Jahresumsatzes) weggefallen, sondern auch das restliche Geschäft vollkommen eingebrochen. Er sei daher nicht mehr in der Lage, laufenden Zahlungsverbindlichkeiten nachzukommen.

Die AvW hat den Vorwurf, sie hätte die Hans Linz Finanzberatung GmbH (HLF) in die Pleite getrieben, am Freitagnachmittag zurückgewiesen. Linz habe den Konkurs "durch seine offenbar rechtswidrige Vorgangsweise" selbst verursacht, so die AvW in einer Stellungnahme an die APA.

Der Präsident und Hauptsponsor des Fußballvereins DSV Leoben habe Kundengelder unerlaubterweise direkt entgegengenommen, so die AvW. Durch die "Malversationen" bei der AvW hätten Anleger bei der HLF ihre Genussscheine zurückgeben wollen. Dadurch sei der steirische Finanzberater "in Bedrängnis" geraten. "Denn sie (die HLF, Amn.) hatte offenbar nicht wirklich alle Gelder investiert oder noch zur Verfügung", mutmaßt die AvW.

Laut Status vom 20. November stehen den Aktiva von 157.000 Euro Passiva in der Höhe von rund 1,18 Mio. Euro gegenüber. Etwa 40 Gläubiger seien betroffen. Zum Masseverwalter wurde Erin Bajc bestellt.

Gegen Linz laufen auch gerichtliche Ermittlungen, nachdem geschädigte Anleger gegen ihn bei den Staatsanwaltschaften Leoben und Graz Anzeigen wegen des Verdachts auf schweren Betrug eingebracht haben. Linz hat die Vorwürfe, Kundengelder nicht veranlagt zu haben, zurückgewiesen.
 << zurück zur Übersicht