logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Britischer Staat wird Großaktionär bei Royal Bank of Scotland


London (dpa) - Der britische Staat wird Mehrheitseigner bei der Royal Bank of Scotland (RBS). Da die angeschlagene Großbank für eine Kapitalerhöhung von 15 Milliarden Pfund (18 Mrd Euro) keine privaten Investoren fand, kauft nun der Staat die Aktien, wie RBS am Freitag in London mitteilte. Da die Regierung mit Hilfe des Banken- Rettungspakets zudem RBS-Vorzugsaktien im Wert von 5 Milliarden Pfund erwerben wird, summiert sich der Anteil des Staats an der Großbank auf fast 58 Prozent. Neben der RBS bedienen sich auch die vor einer Fusion stehenden Finanzinstitute Halifax Bank of Scotland und Lloyds TSB aus dem Rettungspaket der Regierung, nachdem sie wegen der Weltwirtschaftskrise in Schieflage geraten waren.
 << zurück zur Übersicht