logo
Home
Mein Depot
 Name, WKN, ISIN
LSR
Allianz schreibt wegen Dresdner-Verkaufs 600 Millionen Euro ab


Frankfurt/Main (dpa) - Die Allianz muss mit dem beschleunigten Verkauf der Dresdner Bank weitere Abschreibungen von 600 Millionen Euro vornehmen. Diese würden im vierten Quartal verbucht, sagte ein Sprecher des Versicherers am Freitag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Die Allianz hatte am Donnerstagabend mitgeteilt, dass sie die Dresdner Bank sofort vollständig an die Commerzbank verkauft. Bislang wollte sie die verbleibenden 40 Prozent erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres gegen Commerzbank-Aktien eintauschen.

Künftig hält die Allianz nur nur 18,4 statt der geplanten knapp 30 Prozent an der Commerzbank. Der Verkauf der Dresdner wird nach Rechnung der Allianz nun mit 7,2 Milliarden Euro bewertet statt mit 7,8 Milliarden, wie noch Ende September. Daraus resultierten die zusätzlichen Abschreibungen, sagte der Sprecher.
dpa stw/he yyfx n1 so
 << zurück zur Übersicht